mein Velotraum !

Mittwoch, 29. Mai 2013

Erster Tag in einer Millionen Stadt

So, gestern mal kurz Ulan Bataar besichtigt mit Jürgan, mein' Reiseleiterin bis morgen. Ab heute wird sie mich mit ihrem Chauffeur begleiten Richtung Norden. Sie wird mich auch helfen, meinen Proviant zusammen zu kaufen, sodass ich nächstes Mal mich alleine zurecht finde.

Zu meine Erstaunen hat es vorgestern hier noch mal überall geschneit, und es wird nochmal schneien die nächste ein- bis zwei Wochen, laut den Einheimischen.
Ein stressiger Anfang: untrainiert, schlecht vorbereitet und noch Schnee… - das kann lustig werden!!!

Noch fühle ich mich noch wie in ein‘ andere Großstadt - mit Telefon, Internet und Strom en Masse. Aber der Spannung steigt auf, denn bald naht der Verzicht aller Luxusgewohnheiten eines Europäers, wie eine letzte heiße Dusche.
Das Schreiben mit der Simone fällt mir immer schwerer, weil immer die Tränen kommen und ich mir immer wieder vorstelle, was ich ihr zumuten muss und was für ein schönes Luxus-Leben wir zusammen haben.

So jetzt aber los, gestern bis spät in der Nacht noch am Fahrrad gebastelt, weil das "aus- und ineinander" bauen hört sich immer einfach an, aber wenn Mann das nicht übt vorher, dann schaut Mann erst mal dumm aus, wenn nach das Zusammenbauen nur noch 2 Gänge am Rad gehen… .

Aber jetzt passt alles und die Reise geht gleich los. Spannend!

Kommentare:

  1. Wow!!! Schnee... Du lässt echt nix aus!!! Na dann, Happy Holidays. Ich drück' Dir die Daumen, dass es nicht ganz so gaaach wird... -
    Liebe Grüße, ich umarm' Dich...
    Daniela :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mikel ich finde es sehr beeindruckend das Du so
    mutterseelenallein in unbekannten Landschaften
    ziehst. Hoffentlich kannst Du bald mehr berichten!
    iIn Erwartung auf spannende Geschichten ..
    Dein Freund Erhard

    AntwortenLöschen